LYRIC

Selbstgerecht
Unfehlbar
Suendenlos
Du nennst dich Papst

Mit blutverschmierten Haenden
Aus laengst vergangenen Zeiten
Mit gespaltener Zunge
Troestest Du die Armen
Arm, weil Du ihr Geld stahlst
Arm, weil sie Dir glaubten
Oh Papst, du hast es weit gebracht
Ich weine um deine Seele

Herr der Fliegen
Satan
Du bist der Herr der Kirche
Im Namen Gottes tust du dein Werk
Herr der Fliegen
Du bist der Papst

Unser Papst auf Erden
Dein Name vergehe
Dein Wille ist des Satans
Dein Reich ist die Hoelle
Vergib uns unseren Hass
Wie auch wir vergeben deinem Fleisch

Deinem Fleisch – Des Satans Diener
Deinem Blut – Des Fleisches Kraft

Added by

user

SHARE

Comments are off this post

ADVERTISEMENT