LYRIC

Zu f?hlen um zu sp?hren
Meine Sinne
Meine Seele
Mein Gewissen
Und mein Herz
Am Abgrund meines Lebens
Am Ende meiner Selbst
Gebrechlich tief im Innern
Und schwach nach aussen hin
Ist es schlecht ?
Und was ist gut
Ist es krank ?
Und was heisst leben ?
Nein !
Es ist nur ehrlich – menschlich
Und verflucht –
Ist doch nur die Wahrheit
Im Auge der Gemeinheit
Der Allgemeinheit
Schlicht verwerflich – transparent
Doch ist es tiefer, st?rker und viel mehr
So ist der Mensch
Nur auf der Suche
Nach der St?rke
Nach der L?ge – blindem Wahn
Und der Oberfl?chlichkeit
Mit blutverschmierten H?nden
Mit einer Tr?ne im Gesicht
Einem L?cheln auf dem Lippen
Und der Hoffnung tief im Blick
Aufzustehen auch aus dem Dreck
Tief beschmutzt und stolz im Herz
Dem Leben neu erwacht
Und erwacht ganz neu im Leben
Sind meine H?nde blind und stumm ?
Sind meine Augen alt und schwach ?
Ist mein Herz dem Blut erlegen ?
Und bei allem doch nur ehrlich
Bin ich Mensch ?
Bin ich Schmerz ?
Bin ich die Tr?ne –
Und der Kuss zugleich ?!?
Mit blutverschmierten H?nden
Mit einer Tr?ne im Gesicht
Einem L?cheln auf dem Lippen
Und der Hoffnung tief im Blick
Aufzustehen auch aus dem Dreck
Tief beschmutzt und stolz im Herz
Dem Leben neu erwacht
Und erwacht ganz neu im Leben

Added by

user

SHARE

Comments are off this post

ADVERTISEMENT